Werbung |Rezensionsexemplar

Secret Game |Brichst du die regeln, brech ich dein Herz | Stefanie Hasse

384 Seiten |Ravensburger Verlag

Print: 16,99 € | Ebook: 12,99 €


Der Inhalt:

Die New Yorker Eliteschule St. Mitchell hat eine berüchtigte Tradition: DAS SPIEL. Dabei müssen Schüler Aufgaben erfüllen, wenn sie nicht wollen, dass ihre Geheimnisse ans Licht kommen. Wider Willen gerät auch Ivy in den Sog aus Lüge und Verrat …

Quelle: Ravensburger Verlag


Mein Fazit:

Lass uns spielen!

Vor zwei Woche habe ich mich auf ein Spiel eingelassen, dessen Verlauf und vor allem dessen Ende ich nicht erahnt habe.

Heute kann ich sagen: Das Spiel beginnt relativ harmlos. Ein Spaß, den sich Schüler der St. Mitchell machen. Die Elite der Upper East Side, deren Währung nicht aus Geld besteht – davon haben sie genügend – handelt mit Geheimnissen.

Aus diesem Spaß werden schnell Intrigen und Betrug und es mündet in Ereignissen die mich sehr schockiert haben.

Das Buch nimmt ständig an Fahrt auf und wird zum Ende immer spannender. Wer ist die Spielleitung und wie können die Geheimnisse am besten bewahrt werden?

Ivy ist eine sympathische Protagonistin in deren Gefühle ich mich wirklich gut versetzen konnte. Sie lässt sich zum Spiel „überreden“ und schlussendlich steht sogar ihre sämtliche Karriere auf dem Spiel. Die anderen Charaktere sind unglaublich gut gezeichnet. Auch wenn es nicht meine Lieblinge waren, jeder hat seine eigene Geschichte, die so manche Handlung dadurch auch nachvollziehbar macht.

Ich liebe die kleinen Details wie Anspielungen z. B. auf Harry Potter, Merida oder die Buchhandlung Bookish Dreams in der ich am liebsten direkt gestöbert hätte.

Die Zwischenkapitel, bei denen nicht bekannt ist aus welcher Sicht sie geschrieben sind, haben für mich extra Spannung erzeugt. Ich konnte dadurch aber nicht besser deuten, wer die Spielleitung sein könnte. Es bleibt also bis zum Schluss spannend, dann platzt die Bombe und das Buch mündet ihm Höhepunkt! Ich, für mich war überrascht von der wahren Spielleitung, obwohl ich die ersten Verdächtigungen für unwahrscheinlich gehalten habe. Ich hätte mir vielleicht noch ein bisschen mehr von den Hintergründen der Spielleitung gewünscht. Aber insgesamt war der Twist für mich passend und sehr spannend!

Eine klare Leseempfehlung von mir für alle Fans von Gossip Girl, Spannung, Spielchen und Intrigen! Ein Roman zum mitfiebern!